Ernährung

PATIENTS & FAMILIES

NUTRITION

Die Ernährung sollte neben Dialyse und Medikamenten eine wichtige Rolle in Ihrer Behandlung spielen. Die empfohlene Ernährung hängt vom Stadium des Nierenversagens und der Art der Behandlung ab.

Die meisten Dialysepatienten müssen die Menge an Natrium, Kalium und Phosphor in ihrer Ernährung begrenzen. Außerdem hast du als Dialysepatient einen höheren Proteinbedarf, da ein Teil davon während der Dialyse verloren geht.

 

Zusammenfassend musst du:

• Mehr proteinreiche Lebensmittel und weniger Salz, aber viel Kalium und Phosphor zu dir nehmen.

• Bring zudem in Erfahrung, wie viel Flüssigkeit du zur dir nehmen darfst.

Trotzdem ist es immer noch möglich, eine Mahlzeit zu genießen. Dein Ernährungsberater kann dir bei der Auswahl von Restaurantmenüs helfen. Darüber hinaus ist es sehr nützlich, wenn du dir über die Nährstoffe und Lebensmittel bewusst bist, die du essen solltest.

Folge bitte den Empfehlungen deines Arztes und Ernährungsberaters. Dennoch findest du hier eine kurze Ernährungseinführung und Tipps zu einigen der wichtigsten Nährstoffe:

 

Salz / Natrium

Verwende weniger Salz und iss weniger salzige Nahrungsmittel, um den Blutdruck zu kontrollieren und Gewichtszunahme zu reduzieren.

Verwende Kräuter, Gewürze und salzarme Geschmacksverstärker anstelle von Salz.

Vermeide Salzersatz mit Kalium.

 

Eiweiß

Um Körpergewebe zu reparieren und zu erhalten, fürs Wachstum.

Um Infektionen zu bekämpfen.

Ein wichtiger Bestandteil von Körperflüssigkeiten, einschließlich Blut.

Dein Ernährungsberater wird dir bebringen, wie du die empfohlene Proteinzufuhrmenge berechnest.

Kalium

Ein Mineral, das die Nerven- und Muskelfunktion unterstützt.

Unterstützt deine Muskeln und dein Herz, um richtig zu arbeiten.

Wenn dein Kaliumspiegel zu hoch ist (Hyperkaliämie) oder er zu niedrig ist (Hypokaliämie), beeinflussen Sie deine Organe. Daher musst du deine Aufnahme von Kalium in Lebensmitteln einschränken. Dein Kaliumspiegel im Blut wird regelmäßig kontrolliert..


Phosphat

Ein Mineral für die Erhaltung gesunder Knochen.

Trotzdem benötigt der Körper nur eine bestimmte Menge an Phosphat. Daher musst du deine Phosphatdiät einhalten und Phosphatbinder einnehmen.

Kalzium

Ein Mineral für starke Knochen.

Erforderlich für gesunde Muskeln und das Skelettsystem, in Kombination mit Kalium.

Calciumquellen sind jedoch oft reich an Phosphor. Um dein Kalzium- und Phosphatspiegel im Gleichgewicht zu halten und Knochenerkrankungen vorzubeugen, kann dein Arzt eine Form von Vitamin D verschreiben.